Biere

1. Tschamsterer – das Erste!
Bayerisches Weißbier – mein erstes Bier. Obergärig, 60% Weizen, Erhartinger Gerstenmalz und etwas Caramalz.
Naturtrüb, naturbelassen und fruchtig.

 

2. Hodla!
Das obergärige Helle enthält den edlen Aromahopfen “Mandarina Bavaria”.
“Hodla!” (Man hat sein Glas leer!) ist ein Begriff frei nach einer Redewendung der Gabi. Natürlich soll das nicht passieren. Daher ist immer genug “Hodla!” auf Lager.
Naturtrüb, fruchtig und eine angenehme Bittere.

Stand Februar 2017: Momentan läuft der Versuch das Hodla untergärig zu brauen. Testweise auch mit “Hallertauer Perle”. Vielleicht gelingt mir noch das ultimative bayerische Helle!?

3. Master!
Ein Bayerisches Pal Ale zu Ehren des Mastertitels von meinem Neffen Franz. Der amerikanische Hopfen “Amarillo” steuert ein Zitrusaroma zu dem süffigen obergärigen Bier.

IMG_0933